...name... a { color: #000000; } TEXTAREA { Color: transparent; Background-Color:#transparent; Font-Family: Verdana; Font-Size: 7pt; Border: 1px solid #000000; } INPUT { Color: #000000; Background-Color: transparent; Font-Family: Verdana; Font-Size: 7pt; Border: 2px solid #000000; } .navi { color: #000000; }
Sodele..

.. nun sollte er funktionieren, der Blog!
Header kommt morgen noch rein, ich sitze an meinem alten Pece, und da habe ich keine Pix drauf. Habe da schon einszwei Ideen. Aber ich habe das Problem, ich will die Werbung unten haben. Muss mir da noch was einfallen lassen. Sonst ist's eigentlich recht schön, muss nur noch kucken wegen den Farben des Headers etc.

 

.. zur Lage der Nation:
Ende '05 habe ich mich in ein Mädel unserer Klasse verknallt. In Florina Schmid. Zuerst wollte ich nichts wahrnehmen, aber ich spürte immer diese Schmetterlinge und das 7th-Heaven-Feeling wenn SIE in meiner Nähe war. Langsam nahm ich es immer und immer mehr wahr, bis ich meine Gefühle outete. Zuerst meinem besten Kollege Henri, danach meiner besten Freundin Mela, danach aus versehen Chichi und Lüce, und danach noch Sarah Z., wobei ich sagen muss, Mela hat es am schlechtesten aufgenommen, Zolli am besten, Chichi ist's so ziemlich egal und Henri und Lüce auch.

Nunja, aber dann kam der 1. November 2006. Wie schon so oft hatte ich eine Prüglerei mit Mela et Chichi und plötzlich spürte ich etwas kaltes in meinem Nacken. Im Gedanke, Chichi hätte mir einen triefenden Waschlappen annen Grind geschossen, ging ich auf sie los. Es stellte sich heraus, Chichi war völlig unschuldig, es war eine Klassenkameradin die sich die Hände gewaschen hatte. Chich war stinkwütend, und Mela sowieso. Ich schwänzte vor Angst um Rache die letzten zwei Stunden. Und in diesen zwei Stunden sollte ihre Rache gedeihen. Sie erzählten ES Flogi. Knallhart.

Nunja, danach brach der Kontakt für 2 Monate ab, wir hatten es eigentlich immer sehrsehr gut, ich und Flogi. Und am 25sten Dezember schrieb sie mir wieder. Endlich.

Nunja, nun sind wir eigentlich wieder inner Gegenwart.

 

.. now and then:
Flogi geht in's Gymnasium Enge, in Zürich, zusammen mit Vali. Irgendwie will ich das sie die Prüfüng nicht besteht, was sie zwar eh schafft, aber das wäre wieder mies, nicht?

Ich könnte mich umbringen, allein schon der Gedanke ist unkollegial. Und ich schäme mich, ihr Vertrauen zu missbrauchen.

Sie vertraut mir als Kollegin, und ich bekomme dieses Flimmern im Bauch. Ich könnte mich erschiessen! Jeden einzelnen dieser verrückten Flattertiere in meinem verdammten Bauch!

Doch was soll ich tun, wenn sie an mir vorbeiläuft und meine Nase ihren Duft einatmet? Wenn sie inner Tür erscheint und meine Augen ihren Umriss erblicken? Was tun, wenn ich den wunderschönen Klang ihrer Stimme vernehme?

Ich bin besessen von IHR und schäme mich dafür!

 

In vier Tagen Skilager!

31.1.07 20:40


[erste Seite] [eine Seite zurück]
| Main | Me | Guestbook | Abo me? | Links | Res. | Makker! Gratis bloggen bei
myblog.de